Tanzsportgemeinschaft Balance Wesel e.V.

Inhalt

Janine Böwe und Marcel Bolland schaffen den Aufstieg

Veröffentlicht am: 16.04.2014

Letztes Wochenende sollte es für das Weseler TSG Paar Böwe/Bolland soweit sein: der Aufstieg in die HGR B Latein. Freitagabend kam dann die große Enttäuschung, denn ein Turnier wurde aus Mangel an Beteiligung abgesagt. Somit schien das Ziel an diesem Wochenende nicht erreicht werden zu können.

Spontan fuhren Janine und Marcel dann am Samstag nach Karlsruhe zur TBW Trophy, um doch noch irgendwie an die letzten fehlenden Punkte zu gelangen. In der HGR C Latein ertanzten sich die Weseler Platz 8 von 19 Paaren. In der HGR C+ Latein (hier wird zusätzlich Salsa getanzt) erreichten Janine und Marcel Platz 4 von 9 Paaren. Nun fehlten noch 6 Punkte zum ersehnten Aufstieg, die am nächsten Tag in Bochum erreicht werden sollten. Mit 18 Paaren war das Startfeld dort gut besetzt und ein 12. Platz wäre für den Aufstieg ausreichend gewesen. Die Spannung stieg als 11 Paare zur Zwischenrunde aufgerufen wurden und der Jubel war umso größer, als Janine und Marcel dabei waren. Somit war der Aufstieg sicher geschafft. Das Paar tanzte sich weiter vor bis ins Finale und krönte den Erfolg mit einem hervorragenden 2. Platz.

In Bochum gingen noch vier weitere Paare der TSG Balance Wesel an den Start.

Lisa Himbert und Christopher Buchta erreichten in ihrem zweiten Turnier der HGR C Latein die Zwischenrunde und wurden 11.

Ebenfalls das zweite Turnier in dieser Klasse, tanzten Teresa Zielinski und Thorsten Jansen. Mit dem 7. Platz verpassten sie nur ganz knapp das Finale.

In der HGR B Latein vertraten insgesamt 3 Paare die TSG Balance Wesel. Als Aufsteiger trauten sich Böwe/Bolland, ohne die neuen Choreographien, mit der starken Konkurrenz auf das Parkett. Nach einem langen Turnierwochenende konnten sie hier noch ein Paar hinter sich lassen.

Sarah Conrad und Danny Deschan tanzten nach einem Partnerwechsel ihr erstes gemeinsames Turnier. Da Danny gerade aufgestiegen war, war es somit auch das erste Turnier in der B Klasse. Das Paar verpasste ganz knapp das Semifinale und wurde 13. Von 21 Paaren.

Im Finale vertreten war das Geschwisterpaar Tobias und Christin Salamon, die erst seit kurzem für die TSG tanzen. Sie erreichten einen hervorragenden 4. Platz.

Michael und Sandra Kemmann starteten am Samstag auf der Deutschen Meisterschaft der Senioren I S Kombination über 10 Tänze in Mainz. Die Veranstaltung fand in einem sehr schönen Rahmen im Schloss von Mainz statt. Insgesamt 23 Paare aus ganz Deutschland tanzten hier um den Titel. Das Turnier begann mit den Standardtänzen, in denen Michael und Sandra noch Schwächen in der optimalen Haltung zeigen. In der folgenden Lateindisziplin konnten Kemmanns hingegen punkten. Dennoch fehlten durch die „Haltungsschwächen“ in Standard wichtige Kreuze, um sich noch weiter vorne zu platzieren. Das Weseler Paar ertanzte sich Platz 13 und verpassten so wieder denkbar knapp das Semifinale, welches 12 Paare erreichten. „Wir sind mit dem Ergebnis für unsere erste Deutsche Meisterschaft sehr zufrieden und werden weiter an unseren Schwächen arbeiten“, so Sandra Kemmann.