Tanzsportgemeinschaft Balance Wesel e.V.

Inhalt

Medaillenregen für Balance-Paare

Veröffentlicht am: 12.11.2013

1x Gold, 3x Silber, 1x Bronze

Am Wochenende fuhren einige Paare der TSG Balance Wesel nach Bielefeld, um bei der Veranstaltung „Ostwestfalen-Lippe tanzt“ zu glänzen. Dieses Turnier findet in allen Altersklassen und Leistungsstufen, auf insgesamt 5 Flächen statt.

Pascal Kemmann und Celine Jongen, das jüngste Weseler Turnierpaar, bestritten den Auftakt mit ihrem erst 2. Turnier in der Junioren II D Latein. Hier lautete das Ziel, Turniererfahrung zu sammeln. Pascal und Celine waren sehr aufgeregt und schafften den Sprung ins Finale am ersten Tag nicht. Am zweiten Tag war der Jubel dann unendlich groß, als die Newcomer zum Finale auf die Fläche gerufen wurden. Mit einer Tendenz zu Platz 3, belegten Kemmann/Jongen im Endergebnis einen hervorragenden 5. Platz.

Sven Schüring und Annika Oenning vertraten die TSG Balance Wesel in der Standardsektion der HGR D. Sie mussten sich in einem starken Feld von 24 Paaren behaupten. Sven und Annika zeigten zwar eine sehr solide und saubere Leistung, wirkten in dem Feld jedoch etwas zu unauffällig und verpassten so denkbar knapp den Einzug ins Semifinale.

Lisa Himbert und Christopher Buchta stellten sich in der HGR D Latein der Konkurrenz. Hier waren 16 Paare am Start. Das Paar zeigte über alle drei Runden eine sehr gute Leistung und im Finale war deutlich zu erkennen, dass sie das Parkett nicht ohne Medaille verlassen wollten. Ihr Ziel wurde erreicht und die Leistung mit Bronze belohnt.

Daniel de Bÿl und Patricia Klein nutzten das Turnier der jüngeren Tänzer um sich auf ihr eigentliches Turnier, der HGR II C Latein, vorzubereiten. Auch in der HGR tanzten sie sich eine Runde weiter, jedoch folgte in der HGR II der große Jubel. Hier ertanzten sich Daniel und Patricia, mit allen gewonnenen Tänzen, die Goldmedaille.

Auch in den nächsten Turnieren gab es reichlich Medaillen.

Michael und Sandra Kemmann starteten an diesem Wochenende in der Lateinsektion der Sen I A. Am ersten Tag fehlte ihnen, nach zwei gewonnenen Tänzen, lediglich eine weitere 1 in der Wertung um den Gesamtsieg zu erlangen. Somit ertanzten sie die Silbermedaille. Auch am nächsten Tag holten Kemmanns Silber nach Wesel.

Auch Marcel Bolland und Janine Böwe wollten in der HGR C Latein eine der begehrten Medaillen. Am ersten Tag tanzten sie sich in einem Feld von 18 Paaren ins Finale und erreichten Platz 6. Am zweiten Tag konnte man bereits in der Vorrunde erkennen, dass sich das Paar damit nicht zufrieden geben wollte. Mit einer absolut dynamischen und sauberen Leistung, verfehlten auch sie mit nur einer fehlenden 1 den Gesamtsieg. Die Freude war groß, über eine weitere Silbermedaille.