Tanzsportgemeinschaft Balance Wesel e.V.

Inhalt

Pfingstpokal in Hagen mit Weseler Beteiligung

Veröffentlicht am: 26.05.2013

Sarah Conrad und Thorsten Jansen als 2. platzierte mit Urkunde und Pokal

Paare der TSG Balance Wesel weiter auf Erfolgskurs

Am vergangenen Wochenende starteten zwei Weseler Paare in Hagen bei den dort ausgerichteten Pfingstturnieren. Die Lateinsektion wurde an zwei Tagen von Thorsten Jansen und Sarah Conrad in der Hauptgruppe D vertreten. Nach dem erfolgreichen Abschneiden bei „Hessen tanzt“ in Frankfurt, wollte das Paar nun eine Standortbestimmung innerhalb von NRW erlangen. Mit dem Ziel erneut so eine positive Leistung abzuliefern, betraten Thorsten und Sarah zur Vorrunde das Parkett. Mit allen möglichen Kreuzen qualifizierten sie sich für die Zwischenrunde. Eine sehr starke Leistung der Beiden, wurde mit dem deutlichen Einzug ins Finale belohnt. Nun stieg die Spannung. Nach dem ersten Tanz wurde das Paar auf Platz 3 gewertet. Thorsten und Sarah wussten jedoch, dass da noch mehr geht und drückten dies im zweiten Tanz auch deutlich aus. Dieser Kampfgeist wurde nun mit Platz 2 von 14 Paaren belohnt, den sie auch im Endergebnis verteidigen konnten.

Dieser Erfolg motivierte die Weseler Tänzer für das Turnier am nächsten Tag, obwohl ihnen das Turnier vom Vortag und das danach noch folgende Formationstraining noch in den Knochen steckten. Dies tat der Leistung jedoch keinen Abbruch und Thorsten und Sarah erreichten abermals ohne Probleme Zwischenrunde und Finale. Hier konnte das Paar dem Sieger von „Hessen tanzt“ sogar noch einige Einsen in der Wertung abnehmen. Im Endergebnis wieder ein hervorragender 2. Platz von 13 Paaren.

Die Standardsektion wurde von den mittlerweile 3-fachen Landesmeistern Sigurd Colbatz und Claudia Wigger vertreten. In der höchsten Amateurklasse (Sonderklasse) waren sie mit dem Ziel nach Hagen gereist, vor der Landesmeisterschaft noch etwas Turniererfahrung- und Praxis in dieser Startklasse zu sammeln. Von den mittanzenden Größen in diesem Feld angespornt, konnten Sigurd und Claudia mit einer sehr guten Leistung überzeugen und qualifizierten sich damit klar für das Finale. Hier wurden nochmal alle Kräfte mobilisiert und das Paar schaffte den Sprung aufs Treppchen und somit dem ersten ertanzten Pokal in dieser Klasse. Mit diesem hervorragenden 3. Platz von 11 Paaren hatten die Beiden nicht gerechnet.